Suche

jolinsworld

…be creative

Kategorie

Illustrator / Photoshop

Alles was ich so mit Illustrator und Photoshop erstelle, z.b. Bildmanipulationen oder Vektorgrafiken, welche ich nicht unter die Zeichenkategorie einordne.

Pokemon – Bildmanipulation

Hier könnt ihr einige meiner Bildmanipulationen sehen. Es ist schon sehr lange her, dass ich hier Bilder hochgeladen habe welche ich mit Photoshop bearbeitet habe. Normalerweise nutze ich Photoshop ja zum zeichnen, aber für sowas ist das Programm auch sehr gut. Naja, eigentlich ist es ja der Hauptzweck von Photoshop xD Das Programm ist jedenfalls vielseitig einsetzbar 😀 Es hat mir aufjedenfall sehr viel Spaß gemacht an den Bildern zu arbeiten.

Pokemon © Nintendo

 

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Advertisements

Sailor Star Lights T-Shirt Designs

Hier seht ihr einige meiner T-Shirt Designs von Sailor Moon. Von den Star Lights gibt es relativ wenig, deswegen habe ich diese hier für mich angefertigt. Die letze Staffel von Sailor Moon ist meine Lieblingsstaffel, und da spielen die Mädels/Jungs eben einfach mal eine wichtige Rolle, deswegen mag ich sie auch so sehr ^^


Sailor Moon © Naoko Takeuchi

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Photoshop – Dispersionseffekt

fertiges-bild-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

Möchtest du auch gerne solche tollen Effekte erstellen? Hier zeige ich dir wie es geht. Jenachdem welche Pinsel du benutzt kannst du verschiedene Effekte damit erzielen. Ich habe mich bei diesem Tutorial für einen Feuerpinsel  entschieden.

 1-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan2-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

 

Was du als erstes benötigtst sind 4 verschiedene Ebenen. Auf der untersten habe ich den Dunkelgrauen untergrund angelegt. Eine Ebene darüber habe ich einfach einen Verlauf rübergelegt, der vom weißen ins Transparente übergeht. Die nächsten 2 Ebenen beinhalten jeweils unser Model welches bereits gerendert wurde. Die dritte Ebene von unten aus wird nun unsere Verflüssigen-Ebene.

3-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan 4-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

Die Ebene wird nun bearbeitet mit „Filter“ „Verflüssigen“. Das Werkzeug welches wir benutzen wird „Mitziehen-Werkzeug“ genannt und ist mit dem Shortcut „W“ aufrufbar.

5-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan6-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

Unsere Verflüssigen-Ebene bekommt nun eine Maske welche mit Schwarz gefüllt wird. Jetzt gehen wir auf unsere nächste Ebene mit dem Model. Dort legen wir nun ebenfalls eine Maske an, auf dieser Maske werden wir nun mit schwarzer Farbe zeichnen. Ich habe hierzu einen Feuerpinsel ausgewählt und leicht die Ränder des Models wo der Effekt eintreten soll angemalt.

7-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan 8-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

Nun bin ich wieder zurückgegangen auf die Ebene die  auf der ich den Verflüssigen-Filter angewendet habe. Hier male ich nun mit einem weißen Pinsel auf der schwarzen Maske und hole einige Bildpartien des verflüssigten Bildes zurück. Am Ende führe ich noch einen Doppelklick auf die oberste Ebene aus und erstelle einen Schlagschatten mit den Angaben wie sie auf dem Bild zu sehen sind.

9-photoshop-dispersionseffekt-tutorial-by-jolin-chan

Da mir das Bild ein wenig zu lasch aussah habe ich am Ende eine Einstellungsebene mit dem Namen Farbbalance rübergelegt. Ich habe Rot auf +46, Grün auf 0 und Blau auf +38 gestellt.

 

Ich hoffe euch gefällt mein kleines Tutorial. In meiner Sektion für Photoshop findet ihr noch mehr Tutorials. Kategorie Photoshop

 

Ein dank geht an das Model Longstock

 

 

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Photoshop – Beautyretusche in 10 Minuten

Schöne weiche Haut wie sie in Modemagazin präsentiert wird hätte jeder liebend gerne. Was viele nicht wissen ist, dass dies mit einigen Handgriffen in verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen oft nur suggeriert wird. Weiche, glatte Haut ist kein Problem mehr. Ob Pickelchen, Herpes, Narben,  Muttermale, alles wird nach bestimmten Beautyretusche-Regeln durchgeführt, sodass fast jedes Modemagazin eine gewisse Einheitlichkeit aufweisen kann. Ich zeige euch mit Photoshop wie ihr schnell ein hübsches und für den privaten Gebrauch schnelles Ergebnis bekommt was sich zeigen lassen kann 😀

 

1-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan 2-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

1. Als erstes kopiert ihr eure Ebene mit dem Bild mit Strg+J. Mann sollte stets das Original behalten um zur Not zurück zu kehren. Erstmal beseitige ich grobe Unfeinheiten. Dies tue ich mit dem Bereichsreperaturpinsel und dem Kopierstempel. Hier fertige ich zur Sicherheit auch immer mehrere Kopien kann damit ich zur Not zurückkehren kann falls mir ein Schritt nicht gefallen hat.

 

3-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

Dies ist nun unser Zwischenschritt nachdem wir Narben, Härchen und kleine Pickelchen entfernt haben.

 

4-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

5-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

2. Wir duplizieren jetzt die Ebene mit der wir zufrieden sind und legen sie über unserem Bild an. Hier wird nun die weiche Haut bearbeitet. Jetzt wenden wir den Filter-Scharfzeichnungsfilter- Unscharf maskieren mit den Werten Stärke 250, Radius 3,0 und Schwellenwert 0 an.

 

6-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

3. Direkt nachdem ihr diesen Schritt angewandt habt, haut ihr den nächsten Filter auf die Ebene. Diesmal Filter- Rauschfilter- Helligkeit interpolieren. Der Radius beträgt etwa 40 Pixel.

 

7-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

4. Die Deckkraft der Ebene wird nun auf etwa 55% gesetzt. Außerdem erhält die Ebene eine Maske. Masken lassen sich in dem Reiter ganz unten unter dem Symbol anlegen, welches neben dem „fx“ steht. Nun klickt ihr auf die Ebenenmaske. Dort wird alles Schwarz angemalt, was nicht die Haut ist. Dies wird getan damit man die anderen Bildelemente wieder Scharfbekommt, es soll schließlich nur die Haut schön weich und glatt sein.

 

 8-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

9-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

5. Ihr kopiert jetzt nochmal eure Bildebene, diese soll unter eurer Ebene für die Weiche Haut liegen jedoch über der Ebene mit eurer „Pickel,Narben,Härchen-Retusche“. Dort werdet ihr nun den Filter-Sonstige Filter-Hochpass anwenden mit 2,0 Pixel. Mit Strg-Mausklick werdet ihr nun eure Maske der weichen Haut in die Auswahl aufnehmen. Dies ist erfolgreich geschehen, wenn ihr eine Schwarz/Weiße Umrandung erhaltet.

 

10-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

6. Nun klickt ihr wieder auf das Symbol für eine weitere Maske, diese wird nun automatisch mit der Auswahl erstellt die wir benötigen, da wir sie vorher markiert haben. Die Ebene wird nun noch auf Ineinanderkopieren gestellt und die Deckkraft auf 50% gesetzt.

 

11-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

7. Mir gefallen die Hauttöne nicht so ganz. Deswegen lege ich eine Selektive Farbkorrektur über der Haut an. Diese soll nur die Haut betreffen. Aus diesem Grund hole ich mir wieder die Auswahl der Ebene mit der weichen Haut und lege sie auf die Farbkorrektur. (Die Selektive Farbkorrektur lässt sich aus der Option im Reiter neben den Masken holen) Mir ist die Haut etwas zu rötlich, also reduziere ich bei den Rottönen etwas Magenta und Gelb, füge dafür aber ein wenig mehr Cyan hinzu.

 

12-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

8. Die Augen und Zähne sind etwas zu bläulich. Bei Beautyretuschen werden diese immer extra bearbeitet , da dass menschliche Auge die hellen Partien im Bild besonders wahrnimmt. Ich lege eine neue Selektive Farbkorrektur an. Diesmal setze ich das Cyan herrunter um das weiß in den Augen auch wirklich weiß zu bekommen. Dies Selektive Farbkorrektur bekommt nun noch eine Maske. Wir wollen die Werte nur auf den Augen und den Zähnen haben, deswegen wird bis auf die Augen und Zähne alles andere Schwarz gemalt.

 

13-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

9. Mir hat das weiße in den Augen immer noch nicht genug gestrahlt, also habe ich eine weitere Ebene angelegt und dort nochmal mit weißer Farbe und einem weichen Pinsel das innere in den Augen angemalt.

 

14-photoshop-tutorial-beauty-retusche-by-jolin-chan

Tada~ Dies ist nun der vorher-nachher Vergleich. Danke an das Model Skategirl von Deviantart.

Hier findet ihr ihr Profil mit vielen Stocks zum üben. 😀

Skategirls-Profil

 

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Ausmalbilder in Photoshop erstellen

 

Ein paar einfache Handgriffe um in Photoshop schnell eigene Ausmalbilder zu erzeugen.

1. Hintergrundebene in eine Ebene wandeln
2. Bild- Korrekturen – Sättigung verringern
3. Ebene duplizieren
4. Bild – Korrekturen – Umkehren
5. Ebeneneinstellung auf Farbig abwedeln stellen
6. Filter – Weichzeichungsfilter – Gaußer Weichzeichner
7. Nach Geschmack weitere Einstellungebenen erzeugen

 

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

 

Illustrator- Anfahrtsplan erstellen

Heute möchte ich euch gerne zeigen wie man in Illustrator unkompliziert seine eigenen Anfahrtspläne erstellt. Wieso und warum sollte man seine Anfahrtspläne eigentlich selber erstellen? Ganz einfach, Stadpläne sind sehr unübersichtlich und enthalten oft nicht genau das Detail, welches man benötigt. Wegen des Urheberrechts sind Stadtpläne auch geschützt, einfach einen Teil aus einem Stadtplan zu schneiden kann teuere Folgen haben. Aus dem Grund zeige ich euch wie das geht. Somit kann sich jeder seine eigenen Grafiken für Flyer, etc. erstellen. Hier das Beispiel mithilfe des Fontanehauses, in welchem regelmäßig die Mega Manga Convention und die Animacko stattfinden. 😉

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-1-by-jolin-chan illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-2-by-jolin-chan

1. Als erstes erstellen wir uns eine neue Datei, unter „Neu“ und „Datei“. Nun legen wir uns ein Rechteck an mit einem neutralen Hintergrund, ich habe grau gewählt. Wir legen nun eine neue Ebene an, unter „Fenster“ „Ebene“ finden wir wieder unsere Bedienfelder. Eine neue Ebene lässt sich in diesem Bedienfeld rechts unten erstellen. Dort befindet sich ein Symbol welches aussieht wie eine Seite die gerade umgeblättert wird, ein Klick darauf verschafft uns eine neue Ebene. Dies ist nun die Ebene auf der wir unsere Straßen anlegen. Unter den Werkzeugen finden wir das „Zeichenstift- Werkzeug“. Mit diesem Werkzeug zeichnen wir uns nun Linien welche unsere Straßen werden. Das Zeichenstiftwerkzeug funktioniert ähnlich wie der Zeichenstift aus Photoshop.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-4-by-jolin-chan

2. Nun suchen wir unter „Fenster“ den Begriff „Aussehen“ aus. Hier lassen sich die genauen Werte der Linien eingeben. In diesem Fenster befinden sich links unten jeweils 2 Vierecke. Das erste ist für Konturen und das zweite für Flächen. Wir benötigen für unsere Straßen mehr Konturen, also holen wir uns 2 weitere Konturen rein und  definieren rechts neben den Konturen, in den kleinen Farbfeldern, jeweils die Farbe und und bei den „pt“ jeweils die Stärke der Konturen. Um einen Effekt zu erzielen müßen dicke Konturen immer unten angeordnet sein, so wie es hier zu sehen ist: Unten ist die 8 pt Kontur, darüber die 5 pt Kontur und ganz oben die 1 pt Kontur.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-6-by-jolin-chan

3.  Wir benötigen nun eine neue Ebene. Dies wird unsere Textebene. Wir kopieren nun unsere gelbe Hauptstraße, gehen auf die Ebene, wo wir gleich unseren Text anlegen werden, und gehen über „Bearbeiten“ auf „An Originalposition einfügen“.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-5-by-jolin-chan

4.  Jetzt werden wir die Linie in einen Text umwandeln der direkt über der Straße liegen wird, da wir ihn an der Originalposition eingefügt haben. Achtet darauf das eure Ebene mit dem Text über der Ebene der Straßen liegt, sonst würden die Straßen den Namen verdecken. Wir gehen nun in unsere Werkzeugleiste und suchen unsere Textwerkzeuge heraus, ein Klick auf das kleine Rechteck öffnet weitere Textwerkzeuge. Das Pfadtext-Werkzeug ist für unseren Zweck das geeignetste. Nachdem es ausgewählt wurde klicken wir auf unsere Linie.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-9-by-jolin-chan

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-10-by-jolin-chan5.  Gebt den Straßennamen ein, nun könnt ihr wieder das Aussehenfenster öffnen und die Schrift nach eurem belieben verändern. Für eine andere Schriftart befindet sich in der oberen Liste ein Drop-Down Menü mit dem Titel „Zeichen“. Die Schrift kann auch an dem Pfad entlang verschoben werden. Dazu wählen wir den weißen Mauszeiger(„Direkt-Auswahl-Werkzeug“) in der Werkzeugleiste aus. Nun kommt der etwas kniffelige Part, ihr müsst als ersteseuren Pfadtext anklicken, nun erscheinen kleine weiße Kästchen welche dir zeigen das dein Pfad markiert ist. Um euren Text zu verschieben müsst ihr euren Mauszeiger direkt über der Linie halten, die rechts daneben erscheint, sie zeigt euren Textanfang. Sobald ein kleines Symbol mit einem schwarzen Pfeil erscheint müßt ihr auf eure Maus klicken und den Text in die gewünschte Richtung ziehen.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-13-by-jolin-chan

6.  Nun wendet ihr die Schritte bei den anderen Straßen ebenfalls an. Erstellt die Farben und Schriftarten nach euren Wünschen, von mir aus in Pink und Babyblau ^^ Um Häuser zu smybolisieren habe ich einfach mit dem Rechteck-Werkzeug kleine graue Flächen auf einerneuen Ebene mit dem Namen Gebäude erzeugt.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-18-by-jolin-chan7.  Nun habe ich ich das „Abgerundete-Rechteck-Werkzeug“ sowie das „Elipse-Werkzeug“ in einer neuen Ebene benutzt um meine U- und S-Bahn einzuzeichnen. Die Konturen wurden wieder bei Aussehen definiert. Über dem Kreis und dem Rechteck habe ich weißen Text mitjeweils dem „U“ und dem „S“ angelegt.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-20-by-jolin-chan

8.  Für die Bushaltestelle und den Verlauf der Buslinie wurde wieder mit dem Aussehen gespielt, ich habe dem Bus eine neue Ebene gegeben da ich in dieser Ebene noch eine kleine Wegbeschreibung vom Bus miteinbauen werde.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-22-by-jolin-chan

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-23-by-jolin-chan

9. Nun möchte ich einen Richtungsweiser einzeichnen, der einem die Fahrtrichtung des Buses zeigt. Wir erschaffen uns wieder eine neue Linie in unserer Busebene. Als nächstes schnappen wir uns das „Fenster“ mit dem Namen „Kontur“. Hier können die Pfeilspitzen verändert und skaliert werden. Dies habe ich nun den gesamten Weg entlang platziert. Der letzen Pfeilspitze die auf unser Ziel zeigt habe ich zur besseren Übersicht eine andere Spitze zugewiesen. Nunhabe ich noch einen Störer eingebaut der unser Ziel deutlich von der Karte hervorhebt.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-26-by-jolin-chan

10. Als letztes habe ich über allen Ebenen eine Ebene für unsere Legende plaziert. Hier wurden wieder die gleichen Schritte wiederholt wie zuvor auch. Achtet immer darauf das eure Schriftebenen über den Objektebenen liegen. Mit einer Kontur um den gesamten Plan sieht das ganze besser aus. Dazu habe ich einfach ein Rechteck aufgezogen, die Fläche entfernt und nur eine Kontur gewählt. Mit diesen 10 Schritten lassen sich in Illustrator prima eigene Karten erstellen die wesentlich übersichtlicher sind als Stadtpläne. Die Schritte wiederholen sich regelmäßig, im Grunde dreht sich alles um das „Zeichenstiftwerkzeug“, „Aussehen- Bedienfeld“, „Formenwerkzeuge“ und das „Konturbedienfeld“.

illustrator-anfahrtsplan-erstellen-tutorial-fertige-karte-by-jolin-chan

Achtet bitte darauf, falls ihr vorhabt ein Mc-Donalds (oder auchandere Marken) auf eurer Karte zu markieren, verwendet nicht das Mc-Donalds Logo! Es sieht zwar besser aus, jedoch ist das Logo urheberrechtlich geschützt und kann euch eine Menge Probleme einbringen. Erstellt euch eure Karten selber und verzichtet auf eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung!

 

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Photoshop – Einfaches Freistellen für Beginner

Eines der wichtigsten Funktionen in Photoshop ist das Freistellen von Objekten. Mit dieser einfachen Funktion lassen sich bereits einige lustige Bilder erstellen.

  photoshop-dino-auf-torte-by-jolin-chan photoshop-dino-auf-dem-mond-by-jolin-chan photoshop-dino-auf-hoth-by-jolin-chan

1. Das wichtigste Werkzeug befindet sich in der Werkzeugleiste (Oh Wunder ;))

photoshop-freistellen-part-1-by-jolin-chan

2. Hier befindet sich das „Zeichenstift-Werkzeug“ und das „Punkt-umwandeln-Werkzeug“ welche wir am meisten benötigen.

photoshop-freistellen-part-2-by-jolin-chan

3. Mit einfachen Klicks bekommt man gerade Linien mit diesem Werkzeug hin. Um die Linen zu runden muss man schon minimale Handgriffe einsetzen.

photoshop-freistellen-part-3-by-jolin-chan photoshop-freistellen-part-4-by-jolin-chan photoshop-freistellen-part-5-by-jolin-chan photoshop-freistellen-part-6-by-jolin-chan

4. Falls ihr mit dem „Alt-Klicken“ nicht klar kommt, könnt ihr euch das „Punkt-umwandeln-Werkzeug“ einfach aus der Werkzeugleiste holen, welche sich unter der Kategorie „Zeichenstift“ befindet (siehe erstes Bild).

photoshop-freistellen-part-7-by-jolin-chan

5. Nun können wir uns an das Freistellen des Dinosauriers wagen. Dazu werden wir nach dem oberen Prinzip nun den ganzen Dinosaurier umrahmen.

photoshop-freistellen-part-8-by-jolin-chan

6. Ist dies erledigt klicken wir nun auf den Reiter „Pfade“ (falls er nicht sichtbar ist, oben im Menü „Fenster“ ein Häckchen bei „Pfade“ setzen) der sich im selben Fenster wie die Ebenen befindet.

photoshop-freistellen-part-9-by-jolin-chan

7. Dort werden wir nun auf „Pfad als Auswahl laden“ klicken. Euer Dino solllte nun Outlines bekommen welche weiß-schwarz schimmern.

photoshop-freistellen-part-10-by-jolin-chan

8. In diesem Zustand klickt ihr oben im Menü auf „Auswahl“ und dann „Kante verbessern“. Es erscheint ein neuer kleiner Reiter. Mit diesem Fenster lassen sich die harten Ränder weicher zeichnen, somit lassen sich die Bilder besser in andere Hintergründe einbauen. Dazu einfach den Wert bei weiche Kante nach belieben erhöhen. In der Regel reichen 2 px völlig aus. Farben dekontaminieren solltet ihr anklicken damit sich die Ränder eures Dinios besser in den neuen Hintergrund einfügen lassen. Auf Ok klicken und euer Bild erhält eine Maske. Alles was nun nicht gesehen werden soll ist „maskiert“ kann aber jederzeit wieder ins Bild zurückgerufen werden.

photoshop-freistellen-part-11-by-jolin-chan

Mit dieser Option lassen sich einfache Objekte sehr gut per Hand auf Wunsch aus dem Bild herauslösen. Es gibt diverse andere Auswahlmöglichkeiten für Photoshop, dies ist jedoch die angenehmste für mich. Schwierig wird es erst, wenn man vor hat Objekte wie Wolken oder Gläser freizustellen. Dann muss man schon ganz andere Handgriffe einsetzen. Dies sollte jedoch jediglich ein kleines Tutorial sein damit auch ihr in Zukunft eure Hochzeitsfotos oder sonstigen Bilder mit tollen Dinosauriern oder anderen Tieren aufputschen könnt, viellelicht macht ihr euch ja auch einfach Flügel 😉

Besucht mich auch gerne mal auf

Deviantart

Youtube

und

Facebook.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑